Schlagwörter

,

Ich bin ein absoluter Morgenmuffel. Ich brauche mindestens ein Stunde bis ich richtig ansprechbar bin (und sein möchte) und wenn mir schon jemand morgens meine Pläne durchkreuzt, indem er sich hier in Kassel beispielsweise vor mir ins Badezimmer mogelt, wenn ich eigentlich in meinem morgendlichen Ablauf dran bin, kommt mein Morgen ins Taumeln. Ich gehe erst in die Küche und koche meinen Kaffee, dann ins Badezimmer, hole mir anschließend meinen Kaffee und husche wieder schnell in mein Zimmer, wo ich meine Ruhe habe und mich fertig machen kann. Ich bin auch nicht so gut im Aufstehen. Das geht im Sommer zwar wesentlich besser als im Winter, allerdings frühstücke ich kaum zu Hause, wenn ich morgens in die Uni oder arbeiten muss. Dann muss es bei mir entweder schnell gehen, oder ich nehme mein Frühstück einfach mit.

20150414_092843

Jetzt wenn es wieder wärmer wird, frühstücke ich anstatt Brot sehr gerne eine große Portion Obst mit Joghurt und Cerealien wie Haferflocken, Amaranth oder auch Leinsamen. Aber das am liebsten in aller Ruhe und meistens an den Tagen, die spät beginnen.
Zur Erdbeerzeit Anfang des Sommers beginnt mein Morgen mit einem großen Glas Erdbeermilch zum Obstsalat mit Joghurt. Diese Woche jedoch musste es bei mir wieder etwas schneller gehen, da ich auch dazu verleitet werde zu bummeln, wenn ich etwas Zeit habe. Kurzerhand habe ich also alles, was ich sonst schön fein kaue und in Ruhe esse, püriert und mit etwas Milch „gestreckt“. Ich war begeistert! Ein guter Bananensmoothie mit Haferflocken, Leinsamen, Milch und einem Schuss Honig. Ich bin kein Fan von Trends, oft kosten sie viel Geld und sind schneller rum als man mit der Wimper zucken kann oder gefallen mir einfach nicht. Aber bei diesem Trend kann ich nur sagen: Geniale Erfindung! Jedoch finde ich, dass Rezepte hierbei etwas überbewertet sind.
Ich schmeiße einfach das, was mir gefällt, zusammen und jage es durch den Mixer.
Wer jedoch gerne nach Rezept arbeitet hier meins für eine Riesenportion Bananensmoothie:

2 Bananen
3 EL Haferflocken
1,5 EL Leinsamen
250 g Joghurt
Milch

Alles mixen und mit Milch auffüllen, bis es durch den Strohhalm passt. 😀

20150414_093659

Ich wünsche euch ein schönes entspanntes Wochenende! Bei mir ist die Uni wieder losgegangen. Volle Kraft voraus, sonst verliere ich den Anschluss. Aus diesem Grund wird am Sonntag erst einmal ein Park hier in Kassel auf Herz und Nieren geprüft und analysiert. So kann man auch das schöne Wetter genießen. 🙂

Advertisements