Schlagwörter

, , ,

Zugegeben, ich habe meine letzte Schulstunde Sport in der 13. Klasse gefeiert. Nie mehr unter Zwang Bewegung und dann oft noch welche, die mit Noten noch nicht mal wirklich gut belohnt wurde. Ich war nie eine von den Guten und stand auch meist als eine der letzten Beiden da, als es darum ging, eine Mannschaft zusammenzustellen. Eeegal, darüber konnte ich lachen. Sport sollte Spaß machen, selbst für mich. Wenn ich mal wieder in einen Kasten gefallen bin (der ein oder andere wird jetzt wahrscheinlich breit grinsen, weil er sich noch dran erinnern kann^^) oder über meine eigenen Füße gestolpert bin, konnte ich also noch stets über mich lachen- auch wenns im ersten Moment natürlich weh getan hat.

DSCI0033

Trotzdem ist Sport ein ernstes Thema. Denn zu Schulzeiten habe ich meine wöchentliche Zwangsdosis Sport bekommen, die war zwar blöd, aber sie war da und das lerne ich nach über drei Jahren Studium ziemlich zu schätzen. Jetzt wohne ich in der Stadt und das Leben ist auch für Studenten kein Zuckerschlecken mehr. Ewiges Sitzen am Schreibtisch und kaum Bewegung machen sich dann nämlich auch bemerkbar. Aus diesem Grund mache ich seit gewisser Zeit Pilates. Wunderbar kann ich nur sagen. Dort findet kein Messen an anderen statt, es ist einfach was für mich und meinen Rücken. Zugegeben, ich habe eine Freundin, die mitgeht, denn alleine macht es weniger Spaß und es könnte sein, dass der Schweinehund manchmal gewinnt. Aber so ein bisschen Bewegung neben dem sehr angespannten Alltag tut sehr gut! Wenn das Wetter wieder schöner wird schnalle ich mir zudem einmal die Woche meine Inlineskater um und fahre die Fulda rauf und runter, darauf freue ich mich auch schon sehr. Sport ohne Zwang ist nämlich nicht nur gut für die Gesundheit sondern auch für die Seele und das Selbstbewusstsein. Und selbst wenn ich hinfalle (ohne Schoner für Knie, Ellenbogen und Hände geht eh nix, für einen Helm bin ich momentan noch zu eitel) werde ich wohl wie immer im ersten Moment fluchen, aber dann wahrscheinlich auch wieder über meine eigene Tollpatschigkeit schmunzeln. Dazu ist Sport ja schließlich da.

Wie siehts mit euch aus? Seid ihr Athleten oder eher jemand wie ich und könnt über euch lachen?

Advertisements