Schlagwörter

, , ,

Meine Lieben, ich tauche jetzt ab. Nicht nur in die Badewanne mit Badesalz, nein, meine Studienarbeit muss geschrieben werden. Auftauchen werde ich Ende März wieder (oder vielleicht auch das ein oder andere Mal zwischendurch, wenns klappt), dann mit dem Frühling im Gepäck! Bis dahin wälze ich Bücher und niste mich am Schreibtisch und in der Bibliothek ein…


Damit euch in der Zeit nicht langweilig wird, hier mein Entspannungsrezept gegen Prüfungs- und Unistress oder (für alle anderen) auch einfach mal zwischendurch. Das Limetten- Badesalz habe ich unter anderem einer Freundin zum Geburtstag geschenkt. Inspiriert hat mich dieses Rezept hier. Ich habe es aber sehr vereinfacht, da die Limetten ohne Öle auch schon sehr intensiv geduftet haben.

DSCI0019     DSCI0013

Geht ruck zuck. Alles was ihr braucht ist eine Packung naturreines totes Meersalz aus der Drogerie und drei Limetten. Von zweien reibt ihr die Schale ab und mischt sie gut mit dem Badesalz. Die Mischung lasst ihr am besten auf einem Tablett trocknen, nicht, dass sie im verschlossenen Glas kippt. Die Limetten in Scheiben schneiden und auf einem Gitter trocknen lassen. Zwei Scheiben zum Dekorieren zur Seite legen, den Rest vierteln. Wenn ihr klug seid, macht das vor dem Trocknen. Dann schneidet ihr euch auch nicht später beim ungeschickten Hantieren mit der Haushaltsschere in den Finger (learning by doing…).

Alles mischen und in ein Einmachglas füllen.

DSCI0009

Badewanne volllaufen lassen, Kerzen an, Licht aus und Seele baumeln lassen!

Advertisements