Schlagwörter

, , ,

Wenn das Wetter so grau und ungemütlich ist wie in den letzten Tagen, schweifen meine Gedanken gerne zurück in den Sommer. Allgemein bin ich sowieso kein großartiger Fan von Winter, Kälte und Dunkelheit. Zwei Paar Socken, unendlich viele Schichten an Klamotten, Mütze, Schal, Handschuhe und dicke Stiefel, da fühle ich mich immer, als hätte ich den halben Kleiderschrank angezogen. Das einzig Schöne am Winter ist der Schnee. Zwar kann auch der Pläne durchkreuzen, aber er macht die triste Landschaft gleich viel freundlicher und friedvoll (ich hoffe ich kann euch diesen  Winter verschneite Bilder liefern!).

Wenn ich nicht an den letzten Sommer denke, hoffe ich auf den nächsten. Dafür habe ich am Wochenende ein bisschen geschwärmt und geträumt. Vor einigen Jahren bekam ich ein sehr schönes Buch geschenkt. Gärten in Europa ist ein wundervolles Buch zum Stöbern, Träumen und natürlich für die Urlaubsplanung. Vorgestellt werden die schönsten und interessantesten Gärten in ganz Europa: Italien, Spanien, Portugal, Frankreich, Großbritannien und Irland, die Niederlande und Belgien, Skandinavien, Nordost- und Osteuropa, Mitteleuropa und selbstverständlich Deutschland. Da ich mir für den kommenden Sommer einen Urlaub vorgenommen habe und ich den Norden Deutschlands bereits recht gut kenne, starte ich nächstes Jahr im Sommer hoffentlich eine Entdeckungsreise in Richtung Süden.

DSCI0015

Quest- Ritson (2007)

Dafür kommt mir dieser „kleine“ Reiseführer unglaublich zugute. Beschrieben sind dort jeweils kurz und prägnant Gärten, Parks und botanische Gärten. Öffnungszeiten und Adresse sind ebenfalls angegeben. Vorgenommen habe ich mir das Bundesland von oben nach unten zu bereisen, wahrscheinlich mit dem Auto, alleine, mit unserem Hund wenn er fit ist oder mit einem Begleiter, der spontan Lust hat auf diesen (zugegeben auch etwas studienlastigen) Roadtrip. Was genau ich alles sehen möchte weiß ich noch nicht, aber keinesfalls ausgelassen werden Städte wie Würzburg, Nürnberg, Augsburg und Illertissen. Am Ende sehe ich dann hoffentlich die Berge!

Bis zum Sommer ist ja leider noch gefühlt unendlich viel Zeit… Trotzdem ist die Urlaubsplanung jetzt schon in vollem Gange und wahrscheinlich kommen mir bis dahin auch einige mehr Pläne in den Sinn, die sich in zwei Wochen wahrscheinlich gar nicht alle bereisen lassen. Jetzt freue mich aber erstmal auf den Schnee und die Zeit, in der es wieder heller wird. Bis dahin wird vom Sommer geträumt. Denn eins ist zum Glück sicher: kommen wird er!

Literatur:

C. Quest- Ritson (2007): Gärten in Europa: Ein Handbuch für Reisende. Stuttgart.

Advertisements